Stöberjagd für Junghunde am 19. Januar 2019

Am Samstag den 19. Januar 2019 ermöglicht das Niedersächsische Forstamt Oerrel in bereits traditioneller Weise wieder eine Jagd zur Prägung junger Stöberhunde in der Revierförsterei Bostelwiebeck (nordöstlicher Landkreis Uelzen).

Im Rahmen der regulären Stöberjagd auf Reh-, Dam- und Schwarzwild können bis zu 15 junge DW (gewölft ca. November 2017 bis Juni 2018) in der ersten Stunde des zweieinhalb stündigen Treibens völlig selbstständig stöbern und jagen.
Erst nach einer Stunde werden weitere erfahrene Stöberhunde geschnallt.
Der Einsatz aller Hunde erfolgt an diesem Tag ausschließlich als Solojäger vom Stand des Hundeführers.
Treiber und “Durchgeher“ kommen nicht zum Einsatz. Im Anschluss an die Jagd wird von Richtern der Landesgruppe eine kurze Theoriestunde zur Vorbereitung auf die Jugendprüfung angeboten.
Hundeführer, die ihrem jungen DW diese Möglichkeit erste Erfahrung zu sammeln bieten möchten, sind hiermit aufgerufen, sich gerne zu melden.
Die Einladung mit allen notwendigen Details wird dann zeitnah vor dem Jagdtermin versandt.
Anmeldungen bitte nur per Email an Christoph Mews: c.mews@wachtelhund-niedersachsen.de


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*