Absage VDW Hauptversammlung im Mai 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder, liebe Freunde des Deutschen Wachtelhundes,

wir alle haben uns auf die Hauptversammlung des Vereins für Deutsche Wachtelhunde e.V. (VDW) in Mosbach im Mai 2020 gefreut.

Leider müssen wir, wie die ganze Welt, derzeit viele Pläne vor dem Hintergrund der Corona- bzw. Covid-19-Pandemie aufgeben. Aktuell sind in Baden-Württemberg Veranstaltungen mit über 100 Personen in geschlossenen Räumen untersagt, Veranstaltungen mit 50-99 Personen sind anmeldepflichtig und unterliegen einer Einzelfallprüfung der Erfordernis.

Zwar gilt das aktuelle Verbot für Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in geschlossenen Räumen zunächst nur bis 19. April 2020, aber von einer Verlängerung des Verbotes ist auszugehen.

Selbst wenn das Verbot bis zum 23. Mai 2020 tatsächlich aufgehoben wäre, stellt sich die wichtige Frage, ob eine Ausrichtung einer so großen Veranstaltung schon sinnvoll und verantwortungsvoll wäre.
In der Art der Veranstaltung, sprich Teilnehmer aus allen Gebieten und Deutschlands und verschiedensten weiteren Ländern, einer Teilnehmerzahl über 500 Personen, größte Teile der Veranstaltung in geschlossenen Räumen erfüllt unsere Hauptversammlung alle Kriterien, um als besonders risikoreich eingestuft werden zu müssen.

Die Vorbereitungen für die Hauptversammlung 2020 in Mosbach (HV 2020) sind bereits weit gediehen, vieles ist bereits gebucht, beschafft, gebastelt und bestellt. Das ganze Team ist in großer Vorfreude auf die HV 2020 nahezu täglich in irgendeiner Weise damit beschäftigt, die HV 2020 vorzubereiten.

Die Entscheidung fiel uns deshalb sehr schwer, aber nach sorgfältiger Überlegung und Abwägung der Risiken kam der Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg Nord zu dem Schluss, dem Bundesvorstand des VDW die Absage der für Mai 2020 geplanten Hauptversammlung zu empfehlen.
Der Bundesvorstand ist unserer Empfehlung gefolgt und hat die Hauptversammlung im Mai 2020 in Mosbach abgesagt.

Die Sorge um die Gesundheit der Teilnehmer vor Ort und deren Familien zuhause ist sehr groß und ließ keine andere Entscheidung zu.

Die Frage, ob und wann die Hauptversammlung 2020 nachgeholt werden kann, wird auf Grundlage der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie und der rechtlichen Rahmenbedingungen so früh als möglich entschieden. Sie alle werden zu gegebener Zeit darüber über die DWZ oder schriftlich informiert.

Ich wünsche Ihnen und den Ihrigen, auch im des Namen Vorstands der Landesgruppe Baden-Württemberg Nord, in diesen Tagen vor allem Gesundheit und hoffe auf Ihr Verständnis für die getroffene Entscheidung, die HV 2020 abzusagen.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil!

Wilfried Schlecht

https://www.hv2020.de/


Protokoll der Landesgruppenversammlung Niedersachsen 2020

Protokoll der Landesgruppenversammlung Niedersachsen 2020
19.01.2020 in Springe

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 13:00 Uhr

TOP 1: Begrüßung
Der LG-Vorsitzende Alexander Busch begrüßt rund 100 Mitglieder im Marstall des Jagdschlosses in Springe.
Die Einladung mit der Tagesordnung erfolgte form- und fristgerecht und die Versammlung ist beschlussfähig. Das Protokoll der letzten Versammlung wurde veröffentlicht, auf eine Verlesung wird verzichtet.

TOP 2: Ehrung verstorbener Mitglieder
Die Versammlung erhebt sich, um der verstorbenen Mitglieder Kurt Lepke, Wilhelm Stadtländer, Bernd-Peter Spranz und Renate Goß zu gedenken. Wir werden ihr Andenken bewahren.

TOP 3: Bericht des Vorsitzenden
Alexander Busch berichtet von den Ereignissen des letzten Jahres
430 Mitglieder in der Landesgruppe bei zahlreichen Eintritten. Die Namen werden verlesen und Alexander Busch heißt sie herzlich willkommen.
Neue Richter-Anwärter aus 2019 sind Vanessa Lietzow und Kai-Alexander Bücker. Zusammen mit Katrin Teuwsen müssen sie nur noch die Prüfung ablegen und können dann ernannt werden.
Veranstaltungen 2019: u.a. Wasserübungstag, Züchterseminar, Junghundejagden und die Messe Pferd&Jagd. Hier gilt Silke Wendt großer Dank für die Erneuerung des Standes mit zahlreicher toller Ausstattung. Wir haben viel Lob bekommen.
Kommende Veranstaltungen werden in DWZ und auf der Homepage veröffentlicht.

TOP 4: Bericht des Zuchtwartes
Olaf Müller berichtet aus dem letzten Jahr. Sowohl das Züchtertreffen in Räber als auch das Züchterseminar in Springe war gut besucht, mit jeweils über 30 Teilnehmern aus mehreren Landesgruppen. Unter anderem wurde über die Schutzimpfung gegen Herpesviren intensiv berichtet. Bei Fragen hierzu gerne noch einmal an die Zuchtwarte wenden.
Die Zuchtausschusssitzung ergab u.a., dass die Röntgenquote zum Erfolg geführt hat und die HD- und ED-Auswertungen deutlich gestiegen sind. Nur wenige Hunde sind dadurch zuchtuntauglich. Detaillierte Ergebnisse waren der DWZ zu entnehmen.
Ein Initiativantrag zur HV soll die Zuchtzulassung bei HD C und ED 1 streichen. Dieses würde nur sehr wenige Hunde betreffen. In der Praxis kommen derartige Verpaarungen nahezu nicht zum Tragen.
Der mittlere HD-Wert der Zuchtplanung soll zukünftig einheitlich bei 100 liegen, bisher ist er nach Brauen- und Schimmelverpaarungen unterschiedlich festgelegt.
Über die Beschneidung weiterer möglicher Zuchtzulassungen wird daraufhin kontrovers diskutiert.
Die Welpenmortalität lag 2019 bei unter 20%. Eine solche Zahl kann aber schon durch einen verlorenen Wurf auf Landesgruppenebene nach oben schnellen.
2020 zeichnet sich wahrscheinlich als ein Jahr mit einer hohen züchterischen Aktivität in der Landesgruppe ab.

TOP 5: Bericht der Prüfungswartin
Maike Flentje gibt zunächst bekannt, dass sie ihr Amt aufgrund einer neuen beruflichen Situation und den damit einhergehenden zeitlichen Herausforderungen nur noch bis zur nächsten turnusgemäßen Wahl des Prüfungswartes ausüben wird.
Sie dankt den vielen Helfern und insbesondere Steffen Fitzner als Ansprechpartner für alle Prüfungsmeldungen.
Wir haben 28 Richter (inkl. Anwärter) in der Landesgruppe.
Prüfungsergebnisse:
JP 2019: 8x 1. Preis
12x 2. Preis
10x 3. Preis
1x ohne Preis zurückgezogen
EPB 2019: 6x 1. Preis
6x 2. Preis
6x 3. Preis
10x ohne Preis
Die Durchfallquote ist im langjährigen (Bundes-)Durchschnitt. Einige Hunde sind bei den Zusatzfächern der Brauchbarkeit durchgefallen. Das ist sehr bedauerlich, da es oft einfach an der fehlenden Vorbereitung der Hunde mangelt.
Die GP 2019 konnte nur einer von vier Hunden bestehen. Stefan Mennerich erreichte mit seinem ersten Wachtelhund \Greif von der Haburg einen 2. Preis mit 188 Punkten. Dafür ein großes Waidmannsheil!
Für die kommenden Prüfungen haben sich mehrere, aber kleinere Prüfungen bewährt.

TOP 6: Bericht des Kassenwartes
Marten Bodenstab berichtet über die LG-Kasse. Das Jahr wurde wegen einiger Ausgaben wie z.B. der Unterstützung der Richter und dem Züchterseminar mit einem kleinen Minus abgeschlossen. Der Kassenbestand ist aber weiterhin solide.

TOP 7: Bericht der Kassenprüfer
Matthias Wiedenroth berichtet über die Kassenprüfung. Er bescheinigt dem Kassenwart eine ordnungsgemäße Kassenführung.

TOP 8: Entlastung des Vorstandes
Matthias Wiedenroth beantragt die Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Landesgruppenvorstandes. Die Versammlung ist bei zwei Enthaltungen einstimmig für die Entlastung.

TOP 9: Wahlen
Für die Wahlgänge wird Wienfried Häsemeyer als Wahlleiter bestellt.

9.1 Für die turnusgemäße Wahl des LG-Vorsitzenden stellt sich Alexander Busch zur Wiederwahl. Aus der Versammlung wird Christoph Mews vorgeschlagen. Dieser stellt sich der Versammlung kurz vor.
Es wird geheime Wahl beantragt.
Bei 99 abgegebenen Stimmen entfallen 15 auf Alexander Busch und 80 auf Christoph Mews. Vier Stimmen sind ungültig.
Christoph Mews nimmt die Wahl an.
9.2 Für die turnusgemäße Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden steht Nils Gerke nicht mehr zur Verfügung.
Vom Vorstand wird Dirk Bergmann als Kandidat vorgeschlagen. Aus der Versammlung stellt sich Arne Mundt zur Wahl. Beide stellen sich kurz vor.
Es wird geheime Wahl beantragt.
97 Stimmen werden abgegeben, davon erhält Dirk Bergmann 64 Stimmen und Arne Mundt 25 Stimmen. Es gibt eine Enthaltung und sieben Stimmen sind ungültig.
Dirk Bergmann nimmt die Wahl an.
9.3 Olaf Müller stellt sich zur Wiederwahl für das Amt des Zuchtwartes. Es gibt keine weiteren Vorschläge.
Die Versammlung wählt ihn bei zwei Enthaltungen einstimmig.
9.4 Als Kassenprüfer werden gemeinschaftlich Malte Heuer, Matthias Wiedenroth und Dr. Jörg Emde vorgeschlagen. Es gibt keine weiteren Vorschläge. Sie werden bei einer Enthaltung wiedergewählt und nehmen die Wahl an.
Nach der Wahl der neuen LG-Vorsitzenden legen Eva Busch und Hendrik Rieken ihre Ämter nieder.

TOP 10: Ehrungen
Für 25-jährige Mitgliedschaft werden mit der bronzenen Vereinsnadel geehrt: Friedrich-Wilhelm Becker, Christian Voigt, Rolf Kaltenbrunn, Dirk Henkel, Dietrich Stadtländer, Wolfgang Vatheuer, Hermann Hösch, Holger Knoche, Sören Obermann, Roswitha Holtorf, Olaf Splitt, Dieter Lippert, Kurt Rosenthal, Hans-Jürgen Thies und Thomas Götting.
40 Jahre im VDW sind Jürgen Blöch, Hermann Brockmann, Manfred Hohnsbehn, Karl-Heinz Strohmeyer und Roman Fritsch. Sie erhalten die silberne Vereinsnadel.
Mit der goldenen Vereinsnadel werden Thomas Engell und Eckhard Holtorf für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Vielen Dank für Eure Treue zum Wachtelhund und zum VDW.

TOP 11: Hauptversammlung 2020 in Baden-Württemberg Nord
Als Delegierte werden gewählt:
F.W. Becker, D. Bergmann, J. Biskup, M. Bodenstab, H. Bonin, T. Bormann, E. Busch, A. Busch, S. Cassebaum, T. Ebrecht, R. Ebrecht, C. Engell, T. Engell, S. Fritsch, R. Fritsch, N. Gerke, W. Häsemeyer, D. Hiller, E. Holtorf, R. Holtorf, G. Hülse, D. Lippert, S. Mennerich, C. Mews, H.H. Meyer, A. Mundt, H. Neuhold, T. Reindahl, M. Reinholtz, H. Rieken, H. Röling, D. Schütte, A. Schütte, J. Silkjaer, C. Stadtländer, J. Stadtländer, A.K. Straten, K.H. Strohmeyer, K. Teuwsen, S. Thielebeule, S. Timme, S. Wendt, E. Wolff.

TOP 12: Verschiedenes
Christoph Mews bedankt sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit. Alle haben mit ihren Ideen und ihrem Einsatz zum Wohle unserer Hunde beigetragen. Es wäre schön, wenn sie sich auch weiterhin passioniert und kreativ in die Landesgruppe einbringen. Besonders Alexander Busch hat z. B. durch die Wild und Hund-Sonderausgabe viel für die positive Öffentlichkeitswahrnehmung unserer Hunde geleistet.
Christoph Mews gibt auch einen kurzen Einblick in seine Vorstellung für die bevorstehende Zeit. Er bittet die Mitglieder, auch weiterhin engagiert vor Ort zu arbeiten.
Christoph Mews schließt die Versammlung.


Welpen-Spieltage/Führerlehrgänge

Ab April 2020 finden wieder Welpen-Spieltage und Führerlehrgänge in Börry (Nähe Hameln) statt.
Ziel der Welpentreffen ist es, junge Hunde in der Gemeinschaft zu sozialisieren, den Führern wichtige Hilfsmittel an die Hand zu geben und die ersten Abrichteschritte in Sachen Apportieren, Wasserarbeit, Führerfährte und Schweißarbeit einzuleiten.
Die Führerlehrgänge finden in der Regel wöchentlich statt und beinhalten eine intensive Schulung mit Blick auf die Herbstprüfungen und den jagdlichen Alltag.
Ggf. finden auch Crashkurse am Wochenende statt. Quereinstieg ist möglich.

Anmeldungen über Strohmeyer Tel. 05157/959380, Handy 01703032337, oder E-Mail strohmeyer.waldlaeufer@web.de

Nähere Infos unter http://www.wachtelhund-waldlaeufer.de/


Sechste Junghundejagd in der Ostheide

Schon zur Tradition geworden, fand Ende Januar die sechste Junghundejagd in der Revierförsterei Bostelwiebeck des Niedersächsischen Forstamts Oerrel statt.

Am frühen Morgen begrüßten die verantwortlichen Organisatoren eine im Vergleich zu den Vorjahren beachtliche Corona.

Nachdem die Spielregeln bekannt gegeben waren, wurde mit 50 solojagenden Stöberhunden auf etwa 700 Hektar gejagt. Insgesamt 20 Junghundeführer, zum Teil aus anderen Landesgruppen, waren der Einladung trotz zum Teil sehr weiter Anreise gefolgt.

Wie gewohnt konnten die jungen Hunde die erste Stunde voll auf sich allein gestellt stöbern und ihre Passion ausleben. Dabei wurden tolle Hundearbeiten beobachtet und natürlich auch einiges an Wild zur Strecke gebracht. Sodass unsere jungen Hunde nachweislich einen großen Anteil am jagdlichen Erfolg hatten.

Nach der ersten Stunde wurden dann die erfahrenen Hunde geschnallt und konnten Ihren Teil dazu tun.

Beim Strecke legen wurde sich gemeinsam ausgelassen und zufrieden bei Suppe und warmen Getränken über die Hundearbeiten und Erlebnisse ausgetauscht und festgehalten: nur gemeinsam ist Jagd und Hundearbeit erfolgreich und macht Spaß.

Sichtlich zufrieden vermeldete der Jagdleiter die Strecke von 55 Stück Schalenwild und machte dazu noch einmal bewusst, wie unentbehrlich unsere solojagenden und spurlauten Wachtelhunde aus Sicht des Tierschutzes und der Sicherheit sind.

Bei der derzeitigen Waldsituation mit 180.000 ha Kahlfläche und der daraus resultierenden Wiederbewaldung wird die Stöberjagd mit solojagenden Hunden nicht wegzudenken sein.

Im Anschluss der Jagd stand Christian Stadtländer in geselliger Runde zur Verfügung, um sämtliche Fragen rund um die anstehenden Jugendprüfungen zu beantworten und Tipps zur Vorbereitung der Prüflinge zu geben. Vielen Dank dafür.

Ein großer abschließender Dank gilt dem Forstamt Oerrel ganz besonders den Organisatoren im Revier Bostelwiebeck Martin Hohensee und Wolfgang Krüger sowie allen am perfekten Ablauf der Jagd beteiligten Helfern.

Dirk Bergmann


Landesgruppenversammlung im Marsstall des Jagdschloss Springe

Am 19.01.2020 fand im Marstall des Jagdschloss Springe unsere Landesgruppenversammlung statt.
Trotz laufender Jagdsaison war die Teilnehmerzahl erfreulich hoch. Auf der Tagesordnung stand neben den einzelnen Berichten die Wahl des Landesgruppenvorsitzenden, seines Stellvertreters, die Wahl des Zuchtwarts und Ehrungen.
Zum neuen Landesgruppenvorsitzender wurde Christoph Mews, als sein Stellvertreter Dirk Bergmann gewählt. Olaf Müller wurde als Zuchtwart wiedergewählt.
Ein großer Dank geht an die ausscheidenden Landesgruppenvorstandsmitglieder. Allen voran möchten wir Alexander Busch für die Arbeit als Vorsitzender im Landesgruppenvorstand danken. Er hat sowohl in der Landesgruppe als auch nach außen, z.B. mit hervorragender Öffentlichkeitsarbeit, sehr viel für unsere Deutschen Wachtelhunde getan.

Im Verlauf der Versammlung wurden Eckhard Holtorf und Thomas Engell für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein mit der goldenen Vereinsnadel geehrt.

lg1

Roman Fritsch und Karl-Heinz Strohmeyer erhielten für 40 Jahre Mitgliedschaft die silberne Vereinsnadel.

LG2

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden die Anwesenden Friedrich-Wilhelm Becker, Rolf Kaltenbrunn, Dietrich Stadtländer, Holger Knoche, Roswitha Holtorf, Dieter Lippert und Thomas Götting mit der bronzenen Vereinsnadel geehrt.

Die Jubilare

LG3

Einen weiteren Tagesordnungspunkt stellte die Wahl der Delegierten dar, die sich Ende Mai auf den Weg nach Mosbach zur HV machen, um die Landesgruppe zu vertreten.
Wir wünschen allen Mitgliedern noch eine erfolgreiche restliche Jagdsaison mit gesunden Hunden und danach eine ruhigere Zeit innerhalb der Familien.

Dirk Bergmann


Rückblick Pferd & Jagd 2019

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anfang Dezember war die Landesgruppe Niedersachsen wieder vertreten auf der Messe Pferd und Jagd in Hannover. Einige Mitglieder hatten es sich zum Ziel gesetzt den Stand in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Das ist hervorragend gelungen! Wir haben sehr viele Positive Rückmeldungen erhalten.
Allen voran möchten wir auf diesem Weg Silke Wendt danken, die sowohl bei der grafischen Gestaltung der Flyer und Fahnen, sowie dem Auf- und Abbau des Messestandes sehr viel Engagement und Einsatz gezeigt hat! Danke aber auch an Alle die sich an den Messetagen die Zeit genommen haben, um auf dem Stand oder auf der Bühne Präsenz zu zeigen.

Nils Gerke                                 Eva-Maria Busch
stellv. LG-vorsitzender            stellv. Zuchtwartin


Einladung zur Landesgruppenversammlung am 19. Januar 2020 um 10 Uhr

jagdschloss springeHiermit laden wir herzlich die Mitglieder unserer Landesgruppe am Sonntag, den 19.01.2020 um 10:00 in den Marstall des Jagdschlosses Springe (Jagdschloss 1, 31832 Springe) zu unserer alljährlichen Landesgruppenversammlung ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Gedenken verstorbener Mitglieder
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Zuchtwartes
  5. Bericht des Prüfungswartes
  6. Bericht des Kassenwartes
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen
    1. Wahl des Landesgruppenvorsitzenden
    2. Wahl des Stellvertretenden Landesgruppenvorsitzenden
    3. Wahl des Zuchtwarts
    4. Wahl der neuen Kassenprüfer
  10. Ehrungen
  11. Hauptversammlung 2020
    1. Wahl der Delegierten
    2. Organisatorisches und ggf. Anträge zur Hauptversammlung
  12. Verschiedenes

Weitere Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 19.12.2019 an den Landesgruppenvorsitzenden zu richten.

Wir laden alle Mitglieder m Anschluss an die Landesgruppenversammlung zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Der Unkostenbeitrag beträgt 11€ pro Person. Wir bitten um Anmeldung an a.busch@hubertus-fieldsports.de bis zum 15. Januar 2020.

Alexander Busch                                 Nils Gerke
Landesgruppenvorsitzender            Stellvertreter


S-Jagd am 18.01.2020

Auch in dieser Saison wird die LG Niedersachsen eine Bewegungsjagd zur Erlangung des LN „S“ nach § 78 PO durchführen.
Am 18.01.2020 findet eine Jagd bei Uwe Hoffmann in der Revierförsterei Merxhausen statt.
Unseren herzlichsten Dank für die Bereitstellung des Reviers schon einmal an dieser Stelle!

Interessenten mit DW, die sich mehrfach in der Praxis alleine an Schwarzwild bewährt haben und eine EPB, EP oder GP bestanden haben, melden sich bitte bis zum 12.01.2020 per Email bei Eva-Maria Busch (e.busch@wachtelhund-niedersachsen.de ) unter Angabe des Namen und der Zuchtbuchnummer des Hundes.
Plätze sind begrenzt. Bereits zuchttaugliche Hunde werden bevorzugt.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Jagdtag!

Eva-Maria Busch
stellv. Zuchtwartin