JP Bad Harzburg

Unter dem Motto „klein aber fein“ kann die Prüfung im neuen Prüfungsrevier zusammengfasst werden.

Hatte in der Woche vor der Prüfung bereits abgesagt, erschien am Prüfungstag ein weiterer Hundeführer „unentschuldigt“ nicht. So stand an diesem Tag nur ein Gespann unter den wachsamen Augen der Richter.

Bei strahlendem Sonnenschein, Temperaturen um 10 Grad, guter Boden feuchte wurde sehr zeitig im Hasenrevier gestartet. Nach kurzer Zeit erfolgte dann der Wechsel in den Wald. Gestöbert wurde in einem Mischwald mit gutem Unterbewuchs und im Wechsel reichlich Wildvorkommen.Bereits am Vormittag konnte dann die Prüfung beendet werden.

Vielen Dank an die Revierinhaber für die gute Vorbereitung und ein vielversprechendes Hasenrevier, welches locker für drei weitere Hunde gereicht hätte.

Maike Flentje

Loki vom Lupizschilf   1.Preis

JPHarzburg


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*