Jahresbrief 2021

Liebe Niedersachsen,

das zweite Corona- Jahr neigt sich in diesen Tagen dem Ende entgegen. Niemand kann es mehr hören und dennoch scheint kein Ende in Sicht.

Trotz aller Einschränkungen konnten wir seitens der Landegruppe unser Vereinsleben im vergangenen Jahr leidlich wiederbeleben. Nachdem im Januar noch diverse Jagden abgesagt werden mussten, entspannte sich die Lage zum Frühjahr.

So konnten wir das Prüfungsjahr mit den Jugendprüfungen planmäßig beginnen.

In den letzten Jahren haben wir durch großzügige Revierinhaber und aktive Wachtelleute vor Ort die Möglichkeit, die wichtigen Jugendprüfungen noch flexibler umsetzen zu können. Angesichts insgesamt weiter dramatisch sinkender Hasenbesätze wird dies immer bedeutsamer. Wir sind daher für jeden Kontakt zu neuen Hasenrevieren dankbar.

Die Herbstprüfungen konnten ebenfalls planmäßig durchgeführt werden. Ein Höhepunkt war die gemeinsame GP mit der Landesgruppe Schleswig Holstein in Unterlüß.

Insgesamt wurden 64 Hunde auf JPen, 42 auf EPBen und 10 Hunde auf der GP geprüft.

Im Sommer wurden als “Frischluftveranstaltungen“ einige Übungs- und Ausbildungstage bzw. -kurse im Wesentlichen auf private Initiative angeboten. Hierzu ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren.

Eine wahre Freude war dann unsere Mitgliederversammlung, auf der wir nach eineinhalb Jahren endlich einmal wieder zusammenkommen durften. Die Beteiligung beim kurz darauf terminierten Landesgruppenschießen am Oberg war allerdings leider sehr überschaubar.

Für das neue Jahr hoffen wir -nach Möglichkeit- die eine oder andere weitere Aktivität mit Euch umsetzen zu können. Da uns (Stand jetzt) ein weiteres Jahr ohne HV bevorsteht, wollen wir wenigstens innerhalb der Landesgruppe unsere gemeinsame Passion ausleben. Eine Richterfortbildung im Frühjahr ist schon jetzt fest geplant.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Euch allen ganz herzlich bedanken.

Seien es die Richter/innen auf den Prüfungen, die Züchter/innen durch ihr Engagement oder die Hundeführer/innen durch Unterstützung unserer Veranstaltungen oder die Ausbildung der Hunde und Präsentation auf Prüfungen und Jagden, Ihr alle tragt zu unserer Sache und dem Wohle unserer Wachtelhunde bei. In unserer großen Landesgruppe geht es nur auf diese Weise.

Wir wünschen Euch allen besinnliche Feiertage im Kreise der Familie, viel Glück und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr, viel Freude mit Euren Wachtelhunden und Waidmannsheil auf der Jagd.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen,

Euer Landesgruppenvorstand