GP in Rehburg 01./02.10.2022

Prüfungen im Raum Rehburg -sowohl JP und auch EPB- sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in der Prüfungssaison unserer Landesgruppe. Das bewährte Organisationsteam hat die Vorbereitungen zu diesen Prüfungen immer besten im Griff. Nun konnten wir dort auch ein GP durchführen.

Leider mussten wir durch zum Teil auch traurige Umstände im Vorfeld der GP in der Organisation der Prüfung einiges umstellen.

Unser ganz besonderer Dank gilt hier insbesondere dem Kreisforstamt Spießingshol, das uns nicht nur die Reviere zur Verfügung gestellt hat, sondern auch vom Forstamtsleiter bis zum pensionierten Revierleiter engagiert zur Seite stand.

Ein weiteres Dankeschön auch an unser Mitglied Carsten Sierk, der uns spontan mit der zur Verfügungstellung von Waldflächen aus der Patsche geholfen hat.

Die so hervorragend geeignete Teichanlage im Kloster Loccum standen uns auch für diese Prüfung zur Verfügung.

Bei wechselhaftem -aber unter dem Strich- gutem Wetter und Temperaturen um 13 Grad hatten wir sehr gute Bedingungen. Vorkommende Wildarten waren Rehwild, Schwarzwild und Muffelwild.

Leider konnten alle 3 Hunde in einer Gruppe das Klassenziel nicht erreichen. Umso mehr freut es uns das 2 Gespanne trotzdem komplett durchgeführt haben und somit den Richteranwärtern in ihrer Ausbildung diese Prüfung voll anerkannt werden kann.

In der zweiten Gruppe konnten alle 3 Hunde die Prüfung bestehen. Dazu nochmals herzlichen Glückwunsch.

Christian Stadtländer
PL


1x 2. Preis
2x 3. Preis
3x ohne Preis

Fotos: K. Pakula, D. Nörenberg, S. Wendt