EPB in Dorfmark,18.09.2022

EPB-Dorfmark bedeutet Prüfung auf dem Truppenübungsplatz Bergen im Bereich des
Bundesforstbetriebes Lüneburger Heide. Der Verantwortliche für diese Prüfung war
K.-F. Körner, dem wir hiermit unseren Dank aussprechen.
Am Vorabend der Prüfung waren auf die Schweißfährten und deren Leger über 20mm Regen
niedergeprasselt.

Am Morgen hatte es aufgeklart, die Tagestemperaturen lagen zwischen
7°-17°, bei westlicher Strömung. Leider erwischte die gesamte Corona um die Mittagszeit
nochmals ein heftiger Regenschauer mit Gewitter, so dass mancher bis auf die Unterhose
durchnässt wurde.
Die Waldfächer wurden in Eichen- und Mischwaldbeständen mit Naturverjüngung, die
Wasserarbeit fand an verschiedenen Teichen, weitere Fächer in den Offenlandflächen des
Übungsplatzes statt.
Vorkommende Wildarten Rot- Dam- Schwarz- und Rehwild. Die Verleitungen waren teils
deutlich sichtbar.


Fünf gut vorbereitete Gespanne hatten sich den anspruchsvollen Prüfungsaufgaben gestellt
und kamen alle in die Preise.
Dieser erfolgreiche Prüfungstag fand bei guter Stimmung und einem gemeinsamen Essen
Im Gasthaus Meding seinen Abschluss.


Rainer Schimmelpfennig (PL)

 

Preise:

1x 1.
1x 2.
3x 3.