Rückblick Pferd & Jagd 2019

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anfang Dezember war die Landesgruppe Niedersachsen wieder vertreten auf der Messe Pferd und Jagd in Hannover. Einige Mitglieder hatten es sich zum Ziel gesetzt den Stand in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Das ist hervorragend gelungen! Wir haben sehr viele Positive Rückmeldungen erhalten.
Allen voran möchten wir auf diesem Weg Silke Wendt danken, die sowohl bei der grafischen Gestaltung der Flyer und Fahnen, sowie dem Auf- und Abbau des Messestandes sehr viel Engagement und Einsatz gezeigt hat! Danke aber auch an Alle die sich an den Messetagen die Zeit genommen haben, um auf dem Stand oder auf der Bühne Präsenz zu zeigen.

Nils Gerke                                 Eva-Maria Busch
stellv. LG-vorsitzender            stellv. Zuchtwartin


Einladung zur Landesgruppenversammlung am 19. Januar 2020 um 10 Uhr

jagdschloss springeHiermit laden wir herzlich die Mitglieder unserer Landesgruppe am Sonntag, den 19.01.2020 um 10:00 in den Marstall des Jagdschlosses Springe (Jagdschloss 1, 31832 Springe) zu unserer alljährlichen Landesgruppenversammlung ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Gedenken verstorbener Mitglieder
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Zuchtwartes
  5. Bericht des Prüfungswartes
  6. Bericht des Kassenwartes
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen
    1. Wahl des Landesgruppenvorsitzenden
    2. Wahl des Stellvertretenden Landesgruppenvorsitzenden
    3. Wahl des Zuchtwarts
    4. Wahl der neuen Kassenprüfer
  10. Ehrungen
  11. Hauptversammlung 2020
    1. Wahl der Delegierten
    2. Organisatorisches und ggf. Anträge zur Hauptversammlung
  12. Verschiedenes

Weitere Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 19.12.2019 an den Landesgruppenvorsitzenden zu richten.

Wir laden alle Mitglieder m Anschluss an die Landesgruppenversammlung zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Der Unkostenbeitrag beträgt 11€ pro Person. Wir bitten um Anmeldung an a.busch@hubertus-fieldsports.de bis zum 15. Januar 2020.

Alexander Busch                                 Nils Gerke
Landesgruppenvorsitzender            Stellvertreter


S-Jagd am 18.01.2020

Auch in dieser Saison wird die LG Niedersachsen eine Bewegungsjagd zur Erlangung des LN „S“ nach § 78 PO durchführen.
Am 18.01.2020 findet eine Jagd bei Uwe Hoffmann in der Revierförsterei Merxhausen statt.
Unseren herzlichsten Dank für die Bereitstellung des Reviers schon einmal an dieser Stelle!

Interessenten mit DW, die sich mehrfach in der Praxis alleine an Schwarzwild bewährt haben und eine EPB, EP oder GP bestanden haben, melden sich bitte bis zum 12.01.2020 per Email bei Eva-Maria Busch (e.busch@wachtelhund-niedersachsen.de ) unter Angabe des Namen und der Zuchtbuchnummer des Hundes.
Plätze sind begrenzt. Bereits zuchttaugliche Hunde werden bevorzugt.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Jagdtag!

Eva-Maria Busch
stellv. Zuchtwartin


Gedanken zum Fangschuss auf wehrhaftes Wild (Karl-Heinz Strohmeyer)

Karl Heinz StrohmeyerKarl-Heinz-Strohmeyer, Richter, Züchter und seit Jahrzehnten erfahrener Stöberjäger, hat auf seiner Seite Wachtelhunde vom Waldläufer einen interessanten Beitrag zum Thema Fangschuss auf wehrhaftes Wild veröffentlicht. Wir teilen seine Einschätzung, dass dieser nur in Ausnahmefällen und unter größter Beachtung der Sicherheit erfolgen darf. Gut wenn so umsichtig wie in diesem geschilderten Fall gehandelt wird.

Der Beitrag ist hier zu finden: Gedanken zum Fangschuss auf wehrhaftes Wild

 


Frohes Fest

Wir wünschen allen Wachtelfreunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr!

 

Weihnachten


Aufruf angehende Zuchtrüdenbesitzer!

Besitzer von zuchttauglichen Rüden (JP mind. 2. Preis, bestandene EPB, HD A oder B und ED frei, ggf. Leistungszeichen), die Interesse an der Veröffentlichung ihres Rüden auf der Homepage unter „Deckrüdenliste Niedersachsen“ haben, senden bitte eine kurze Mail mit ausgefülltem Formular Formular Deckrüde  sowie ggfs. ein gutes Foto (mögl. stehend) an:

 o.mueller@wachtelhund-niedersachsen.de


Stöberjagd für Junghunde am 25. Januar 2020

Am Samstag den 25. Januar 2020 ermöglicht das Niedersächsische Forstamt Oerrel in bereits traditioneller Weise wieder eine Jagd zur Prägung junger Stöberhunde in der Revierförsterei Bostelwiebeck (nordöstlicher LandkreisUelzen).

Im Rahmen der regulären Stöberjagd auf Reh-, Dam- und Schwarzwild können bis zu 15 junge DW (gewölft ca. November 2018 bis Juni 2019) in der ersten Stundedes zweieinhalb stündigen Treibens völlig selbstständig stöbern und jagen. Erst nach einer Stunde werden weitere erfahrene Stöberhunde geschnallt. Der Einsatz aller Hunde erfolgt an diesem Tag ausschließlich als Solojäger vom Stand des Hundeführers. Treiber und “Durchgeher“ kommen nicht zum Einsatz.Im Anschluss an die Jagd wird von Richtern der Landesgruppe eine kurze Theoriestunde zur Vorbereitung auf die Jugendprüfung angeboten.

Hundeführer, die ihrem jungen DW diese Möglichkeit erste Erfahrung zu sammeln bieten möchten, sind hiermit aufgerufen, sich gerne zu melden. Die Einladung mit allen notwendigen Details wird dann zeitnah vor dem Jagdtermin versandt.

Anmeldungen bitte nur per Email an Christoph Mews: c.mews@wachtelhund-niedersachsen.de


Siegfried Sassenhagen Gedächtnis GP

Zum ersten Todestag des VDW- Ehrenvorsitzenden Sigfried Sassenhagen fand am 12. Und 13. Oktober die GP zu dessen Ehren in seinem jagdlichen und forstlichen Wirkungsbereich im Raum Unterlüß in der Südheide statt.

Es standen uns Flächen im Niedersächsischen Forstamt Unterlüß, dem Forstbetrieb Bühmann, der Gemeinde Suderburg und die Teichanlage Aschauteiche zur Verfügung. Ein herzliches Dankeschön an die Revierinhaber.

Trotz guter Bedingungen stellten sich die Hürden der GP für drei der vier Prüflinge leider als zu hoch heraus. Nur der Rüde \Greif von der Haburg konnte mit seinem Führer einen hohen 2. Preis erreichen.Dennoch war die Stimmung allseits gut und beim gemütlichen Beisammensein am Samstagabend wurde bei alten Fotos der vergangenen Zeit mit Sigfried Sassenhagen gedacht.

Im Anschluss an die Prüfung wurde dann ein Ehrenbruch am Grab auf dem Friedhof Unterlüß niedergelegt.

 

Christoph Mews

 

P1100184 P1100162 P1100151