Wir gratulieren Joachim Hein zum 75. Geburtstag!

Am 11.08.2018 wird unser Landesgruppenmitglied Joachim Hein 75 Jahre.
Der VDW und die Landesgruppe Niedersachsen übermitteln ihm hierzu die allerbesten Glückwünsche.
Joachim Hein, der in Meißendorf in der Heide lebt, kam bereits in jungen Jahren zum Wachtelhund
und in Folge dessen auch zum VDW. Er wurde im Jahr 1973 Mitglied und im Jahr 1982 zum
Verbandsrichter ernannt.
In seinem Zwinger „vom kleinen Moor“ fielen zwischen 1975 und 1995 10
Würfe aus verschiedenen Hündinnen. Herausragend war seine erste Hündin „Glocke vom
Kranichsee“, die leider im besten Alter auf der Jagd verschollen ist. Aus dem M-Wurf stach jagdlich
und züchterisch besonders der Rüde „Mao vom kleinen Moor“ hervor. Dieser war der erste
Wachtelhund von Dieter Hartwig, der später selber im Zwinger „von der Drachenschlucht“ DW
züchtete. Es war ein Hund mit unbändigem Stöberwillen der viele Nachkommen hatte. Später kam
„Leuchte von der Lüttgenheide“ in seine Hand, zu ihrer Zeit wohl einer der besten Hunde im Wald
und im Wasser in unserer Landesgruppe. Aus Leuchte fielen drei Würfe. Achim Hein war stets ein
Rückgrat unserer Landesgruppe und hat seit 1982 bei sehr vielen Prüfungen unterstützt und
gerichtet. Als Delegierter hat er die Landesgruppe auf zahlreichen Hauptversammlungen in den
letzten fast 5 Jahrzehnten vertreten und war bei fast jeder Landesgruppenveranstaltung
anzutreffen.
Aus gesundheitlichen Gründen hat sich Joachim Hein vor drei Jahren vom Richten
zurückgezogen, geht aber noch aktiv zur Jagd und betreut ein Revier.
Lieber Joachim, wir wünschen Dir alles Gute zu Deinem 75. Geburtstag im Namen unseres Verein
und insbesondere auch im Namen der Landesgruppe Niedersachsen und hoffen auf einen noch
langen gemeinsamen Weg in Sachen Wachtelhund.
Enno Elsholz                      Alexander Busch
Stellv. Vorsitzender          Landesgruppenvorsitzender

Einladung zur Landesgruppenversammlung am 19. Januar 2020 um 10 Uhr

jagdschloss springeHiermit laden wir herzlich die Mitglieder unserer Landesgruppe am Sonntag, den 19.01.2020 um 10:00 in den Marstall des Jagdschlosses Springe (Jagdschloss 1, 31832 Springe) zu unserer alljährlichen Landesgruppenversammlung ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Gedenken verstorbener Mitglieder
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Zuchtwartes
  5. Bericht des Prüfungswartes
  6. Bericht des Kassenwartes
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen
    1. Wahl des Landesgruppenvorsitzenden
    2. Wahl des Stellvertretenden Landesgruppenvorsitzenden
    3. Wahl des Zuchtwarts
    4. Wahl der neuen Kassenprüfer
  10. Ehrungen
  11. Hauptversammlung 2020
    1. Wahl der Delegierten
    2. Organisatorisches und ggf. Anträge zur Hauptversammlung
  12. Verschiedenes

Weitere Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 19.12.2019 an den Landesgruppenvorsitzenden zu richten.

Wir laden alle Mitglieder m Anschluss an die Landesgruppenversammlung zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Der Unkostenbeitrag beträgt 11€ pro Person. Wir bitten um Anmeldung an a.busch@hubertus-fieldsports.de bis zum 10. Januar 2020.

Alexander Busch                                 Nils Gerke
Landesgruppenvorsitzender            Stellvertreter


Vorabinformation Landesgruppenversammlung 2020

jagdschloss springeDie nächste Landesgruppenversammlung findet am Sonntag, den 19. Januar 2020 um 10 Uhr im Marstall des Jagdschlosses in Springe statt. Wir möchten mit der frühzeitigen Veröffentlichung des Termins allen Beteiligten eine langfristige Terminplanung ermöglichen.

Die offizielle Einladung samt Tagesordnung wird Ende 2019 in der DWZ sowie unter www.wachtelhund-niedersachsen.de veröffentlicht.

Es besteht auch dieses Mal wieder die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Mittagessen im Anschluss an die Landesgruppenversammlung.

Alexander Busch                                          Nils Gerke
Landesgruppenvorsitzender                     Stellv. Landesgruppenvorsitzender


Wasserübungstag Aschauteiche 10.August 2019

Auch in 2019 möchte die Landesgruppe Niedersachsen für die Vorbereitung der jungen Hunde auf die Herbstprüfungen einen Wasserübungstag anbieten.
Die Eigentümer der Teichwirtschaft Aschauteiche mit unserem Mitglied Helge John stellen dankenswerter Weise wieder ihre Flächen zur Verfügung.
Der Übungstag wird wieder ohne lebende Ente durchgeführt.
Wann: Samstag den 10. August 2019,  10 Uhr
Wo: Teichwirtschaft Aschauteiche, an der B 191 östlich 29348 Eschede
An diesem Tag können die Fächer Schussfestigkeit, Freiverlorensuche, Stöbern ohne Ente an Teichen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad geübt werden.
Für Junghunde wird es eine extra Möglichkeit geben die Wasserfreude zu fördern bzw. das „Schwimmen auf Kommando“zu üben.
Die Hundeführer müssen im Besitz eines gültigen deutschen Jagdscheins sein und folgendes mitbringen:
Flinte, Nichtbleischrot und Schleppwild.
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Hunde begrenzt.
In den Schilfgürteln der Teiche ist mit der Anwesenheit von Nutria zu rechnen.
Die Teilnahme findet auf eigenes Risiko statt.
Die Haftung für eventuelle Schäden seitens des Veranstalters oder des
Flächeneigentümers ist ausgeschlossen.
Die Wasserstände sind wie auch im letzten Jahr durch die Witterung tlw. sehr
knapp. Eine Gewähr für das Stattfinden kann nicht gegeben werden.
Angemeldete Hundeführer werden rechtzeitig vor dem Termin informiert.
Bitte melden Sie sich bis zum 28.07.2019
unter  m.bodenstab@wachtelhund- niedersachsen.de  an.
Im Anschluss wird gegen Umlage von 10€ pro Person vor Ort für Bratwurst und Getränke gesorgt sein.

Junghundetreffen am 23.6.2019

Junghundetreffen am 23.6.2019

Niederbörry 8, 31860 Emmerthal, 10.00 bis ca. 13.00 Uhr

Inhalte: Spielerische Varianten, Gruppentauglichkeit, Wasserkonfrontation, Apell – Leinenführigkeit, Sitz, Platz, Frei bei Fuß, Verhalten im Auto.

Führerfährte, Rückwärtiges Schicken, Freiverlorensuche, anfängliche Haltearbeiten, Reizangel, Formwerteindrücke

Impfung Voraussetzung, bitte leichtes Apport-Instrument mitbringen, lange Feldleine (20 m), Tennisball

Bitte eingehend auf dieser Homepage :http://www.wachtelhund-waldlaeufer.de/startseite/ausbildung/     

die diversen Ausbildungsschritte vorher studieren!!!

Keine Verpflegung, Teilnahmegebühr 10, – € pro teilnehmenden Hund

Teilnehmerzahl begrenzt.

Gute Laune mitbringen, nicht den Hund vergessen.

Anmeldung bitte möglichst über Mail: strohmeyer.waldlaeufer@web.de

oder zur Not Handy 01703032337

 

Karl-Heinz Strohmeyer


Wir trauern um Wilhelm Stadtländer

Im Alter von 92 Jahren ist Wilhelm Stadtländer am 13.04.2019 nach einem langen und erfüllten Leben verstorben. Bereits in den 1960er Jahren jagte er mit „Igor vom Elchwinkel“ Niederwild in seinem Heimatort Wasserstraße. Dies war zu der damaligen Zeit durchaus ungewöhnlich, handelte es sich doch um eine Hochburg der Vorstehhunde, insbesondere des Deutsch-Kurzhaar. Die Wachtelhunde und auch die Mitglieder des VDW waren zum damaligen Zeitpunkt in Niedersachsen noch sehr dünn gesät. Wilhelm Stadtländer gelang es durch hervorragend abgerichtete Wachtelhunde auf den Jagden zu überzeugen und andere für den DW zu begeistern. Insbesondere bei der Wasserarbeit konnte er viele Mitjäger mit dem Leistungspotential des Deutschen Wachtelhund in den 60ern und 70er Jahren beeindrucken. Unsere Landesgruppe profitiert noch heute von Wilhelm Stadtländers Entscheidung sich und andere für den Wachtelhund zu begeistern, wofür wir ihm auch heute noch sehr dankbar sind. Viele Hundeführer und viele Prüfungen in den Revieren Rehburg-Loccum-Wasserstraße gehen noch heute auf sein Engagement und seine Begeisterungsfähigkeit für den DW zurück.

In seiner fast 60 jährigen Vereinszugehörigkeit hat Wilhelm Stadtländer seinen VDW und seine Wachtelhunde immer voller Begeisterung begleitet.

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Wilhlem Stadtländer. Wir empfinden eine tiefe Dankbarkeit für sein wirken für den Deutschen Wachtelhund und bewahren ihm ein ehrendes Gedenken.

Enno Elsholz                             Alexander Busch
Stv. Vorsitzender                     Landesgruppenvorsitzender Niedersachsen


Züchterseminar am 15.09.2019 im Jagdschloss Springe

jagdschloss springeAm 15.09.2019 möchten wir interessierte Züchter und Deckrüdenbesitzer zu unserem Züchterseminar ins Jagdschloss Springe einladen.
Aktuell viel diskutierte Themen bei uns im Verein, wie bspw. der Verlust ganzer Würfe (Welpensterblichkeit) und das Leer bleiben der Hündinnen möchten wir hier einmal unter wissenschaftlichen Aspekten beleuchten und mögliche Lösungen aufzeigen.
Ab 10:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr wird uns Frau Prof. Dr. Goericke-Pesch, Leiterin der Reproduktionsmedizinischen Einheit (Kleintiere) der TIHO in Hannover einen tieferen Einblick in folgende Themen geben:

• Vorbereitung von Rüde und Hündin auf den Deckakt und die Trächtigkeit
• Welpenerkrankungen von der Geburt bis zu 8. Lebenswoche.
• Diskussion zum Vortrag & Erfahrungsaustausch

Wir würden uns freuen möglichst viele Züchter und Deckrüdenbesitzer sowie Zuchtinteressierte begrüßen zu dürfen.
Mitglieder anderer Landesgruppen sind herzlich eingeladen.

In der Mittagspause ist ein gemeinsames Mittagessen geplant, welches aber vorbestellt werden muss.

Bitte um Anmeldung für das Seminar & Mittagessen bis zum 01.09.2019 unter e.busch@wachtelhund-niedersachsen.de.


Frohe Ostern

Wir wünschen allen Wachtelfreunden ein schönes Osterfest.

Frohe Ostern