Trauernachricht Siegfried Sassenhagen

Siegfried Sassenhagen TrauerbildNach einem erfüllten Leben ist am 13.10.2018 unser Ehrenvorsitzender Siegfried Sassenhagen im Alter von 90 Jahren in Unterlüß in Niedersachsen verstorben.

Wir trauern mit Siegfried Sassenhagen um eine große Persönlichkeit des Vereins für Deutsche Wachtelhunde, der über viele Jahre die Geschicke unseres Vereins mit großer Weitsicht gelenkt hat.  Wir nehmen Abschied von einem Weggefährten, der 63 Jahre Mitglied in unserem Verein war und als Landesgruppenzuchtwart in Niedersachsen und viele Jahre als Vorsitzender des VDW seine Schaffenskraft in den Dienst des Vereins gestellt hat. Sein Wirken für den Verein für Deutsche Wachtelhunde und sein Leben mit dem Deutschen Wachtelhund wird in der Deutschen Wachtelhund Zeitung in einem Nachruf entsprechend gewürdigt werden.

Der Familie möchten wir unser Beileid aussprechen.

Enno Elsholz                      Alexander Busch
Stellv. Vorsitzender          Landesgruppenvorsitzender Niedersachsen


Unterstützung für die Messe Pferd & Jagd in Hannover gesucht

Die LG Niedersachsen möchte auch auf der diesjährigen Messen „Pferd & Jagd“ 6. bis 9. Dezember 2018 in Hannover den Wachtelhund
auf einem Messestand vorstellen.

Über Unterstützung durch unsere Mitglieder würden wir uns sehr freuen.
Wer Interesse daran hat, meldet sich bitte bei Nils Gehrke: n.gerke@wachtelhund-niedersachsen.de

11772


GP Dassel 13. und 14. Oktober 2018

IMG_0606Am 13. und 14. Oktober fand in Dassel im Solling die diesjährige GP der Landesgruppe Niedersachsen statt. Es waren zwei anstrengende Tage bei herrlichstem Herbstwetter. Drei von vier Hunden haben es in die Preise geschafft. Wir gratulieren den Gespannen zu den überzeugenden Leistungen!

Vanessa Lietzow mit Sepp vom Laubental 2. Preis mit 204 Punkten

Thorsten Ebrecht mit Wotan vom Rittergut 2. Preis 194 Punkte

Kai-Alexander Bücker mit Tenne vom Waldläufer 3. Preis mit 176 Punkten

 

 

blockhaus--dassel

fuehrer-gp


EPB Wolfsburg

Es konnten drei Hunde im 3. Preis bestehen.

epb


EPB Dorfmark 23.09.18

Am 23.09.2018 fand die diesjährige EPB Dorfmark in den Revieren des Bundesforstbetriebs Lüneburger Heide statt.
Trotz guter Bedingungen und überwiegend trockenem Wetter waren die Ergebnisse sehr durchwachsen.
Von den 6 angetretenen Gespannen konnten 4 die Prüfung leider nicht bestehen, 2 Hunde zeigten jedoch Bestleistungen.

Socke Vom Alten Kloster 1.Preis
Thora Vom Heidewald ohne Preis zgz.
Lazerus Vom Lutterspring ohne Preis zgz.
Ursus Vom Heidewald ohne Preis zgz.
Bussens 1. Preis
Ultra Vom Räberspring ohne Preis zgz.

Karl-Friedrich Körner

P1020025


EPB Thomasburg 15.09.18

Auch in diesem Jahr traf sich die Landesgruppe wieder zu einer größeren EPB mit 3 Gruppen auf dem Junkernhof.
Trotz Baustress und selbst führend an diesem Tage,hatte Christian Stadtländer alles vor Ort mit familiärer Unterstützung super vorbereitet.Dafür unseren herzlichen Dank. Bei Temperaturen von 13 bis 21° ansteigend, Sonne und auffrischendem Wind herrschte trotz merklicher Trockenheit gutes Prüfungswetter.
Das Stöbern fand in Mischkulturen mit Unterbau aus Naturverjüngung statt.
Die Teichanlage als Prüfungsgewässer bot glücklicherweise noch ausreichend Wassertiefe.
Von den neun gestarteten Gespannen kamen 6 in die Preise, leider stellten sich die Bringfächer
trotz merklich guter Vorbereitung der Hunde wieder einmal als eine Klippe dar.
Rundum war es ein gelungener Prüfungstag mit guter Stimmung.

Rainer Schimmelpfennig, PL

Ergebnisse:
Rüpel v.Junkernhof 3. Preis
Ubo v. Räberspring 2. Preis
Smilla v. Thurewang 2. Preis
Moritz v.d. Ghörde 3. Preis
Rieke v. Junkernhof zgz. o.P.
Wenja v.d. Wernaburg 1. Preis
Rudi v. Junkernhof o.P.
Runa v. Junkernhof zgz. o.P
Wanka v.d.Wernaburg 2. Preis

(Angaben ohne Gewähr)

4a242ab4-5e23-4ebc-866e-7750089e8656

c2cfd179-c9b9-4a9b-b0dd-aa2087c2f98c

e2e259d9-5a88-45a4-8b31-2fac079e3fdc

fcbc28dd-c423-4e34-b5b6-916595930861


Zweiter Wasserübungstag Aschauteiche

Am 4. August richtete die Landesgruppe Niedersachsen zum zweiten Mal einen Wasserübungstag aus.
Möglich gemacht wurde dieser für die Prüfungsvorbereitung wichtige Tag vor allem von den Eigentümern der Teichwirtschaft, Familie Heese, sowie Helge John. Hierfür einen herzlichen Dank!
Bei hochsommerlichen Wetter trafen wir uns direkt an der B 191 um nach einer kurzen Einleitung in zwei Gruppen an die Teiche zu fahren.
Hier konnte jeder Hundeführer mit seinem Schützling die Prüfungsfächer der EPB und GP mit Ausnahme der lebenden Ente üben.
Dabei lässt sich an einem solchen Tag der Schwierigkeitsgrad noch sehr individuell an den Leistungsstand des Hundes anpassen.
Zwar war auch hier der Wassermangel spürbar, doch bieten die Aschauteiche fast alle Facetten von Wasserständen und verschiedensten Schilfflächen.Zum Teil waren die Hunde schon auf einem guten Prüfungsniveau, in anderen Fällen konnte erkannt werden, wo es noch hapert oder aber für den einen oder anderen Hund ein positives Erlebnis herausgearbeitet werden.
Im Anschluss fanden wir uns im Schatten der Betriebsgebäude bei Bratwurst und kühlen Getränken zusammen, um die Eindrücke und andere Wachtelthemen zu diskutieren.

Marten Bodenstab

IMG-20180810-WA0017

IMG-20180810-WA0018

IMG-20180810-WA0020

IMG-20180810-WA0022

IMG-20180810-WA0023


Nachruf Dr. Klaus Bethe

Am 4. August 2018 ist der Ehrenvorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen, Dr. Klaus Bethe, im Alter von 86 Jahren verstorben.
Neben Familie und Beruf war sein Leben durch eine starke Naturverbundenheit geprägt.
Er ist durch die Passion seines Vaters bereits früh mit der Jagd in Kontakt gekommen und mit Wachtelhunden aufgewachsen.
Der Deutsche Wachtelhund und der VDW haben ihn Zeit seines Lebens begleitet.
Klaus Bethe ist 1960 in den VDW eingetreten und hat mehr als dreißig Jahre in verantwortlichen Funktionen inunserer Landesgruppe, mit klarem Urteil und deutlicher Aussprache, gewirkt.
Von 1964 bis 1984 war er Landesgruppenzuchtwart in Niedersachsen, als Nachfolger von Siegfried Sassenhagen. Zu Beginn seiner Zuchtwarttätigkeit schuf er die sogenannte „Spendenhundaktion“. Klaus Bethe verzichtete auf die ihm zustehenden Wurfabnahmepauschalen, sammelte diese und beschaffte damit für die Zucht interessante Rüdenwelpen. Diese wurden in Absprache mit dem damaligen Landesgruppenvorsitzenden, Hans Denzer, an junge Forstbeamte gegeben, mit der Maßgabe diese zu führen und bei entsprechender Eignung diese der Zucht wiederum als Deckrüden zur Verfügung zu stellen.

Von 1984 bis 1996 war Dr. Klaus Bethe Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen. Ein besonderer Höhepunkt seiner Amtszeit war die Hauptversammlung 1990 in Fallingbostel, bei der erstmalig auch unsere DW-Freunde aus den neuen Bundesländern zugegen waren.
Diese eindrucksvolle, erste gemeinsame HV nach der Wende, die von der Landesgruppe Niedersachsen veranstaltet wurde und absolut harmonisch verlief, trug besonders seine Handschrift.
Klaus Bethe war über 40 Jahre als Prüfungs- und Formwertrichter tätig. Dabei stets kritisch, aber immer gerecht, mit einem guten Auge für das Wesentliche und insbesondere die Feinheiten.
Unter all seinen Wachtelhunden sticht einer besonders hervor und wirkt auch heute noch in der braunen Zucht nach. Der Rüde „Wertel von der Wurz“ (372/81).Ein sehr selbstbewusster DW, der eine ganze Reihe jagdlich hervorragender, mitunter sehr wildscharfer Nachkommen hervorgebracht hat.
Für seine Leistungen für den Deutschen Wachtelhund, den Verein für Deutsche Wachtelhunde und auch unsere Landesgruppe wurden Klaus Bethe die höchsten Auszeichnungen in unserem Verein verliehen.
Unter anderem die Ehrenbrüche in Bronze, Silber und Gold, die Ehrenmitgliedschaft im VDW und der Ehrenvorsitz in der Landesgruppe Niedersachsen.

Mit Klaus Bethe verlieren wir einen treuen Wachtelfreund der die Geschicke des Deutschen Wachtelhundes und auch des VDW weit über die Grenzen von Niedersachsen hinaus entscheidend geprägt hat.

Für den Vorstand
Enno Elsholz

Für die Landesgruppe Niedersachsen
Heiner Hemme
Alexander Busch

klaus-bethe