JP 18.3.2017 Wiefelstede

Am 18.3.2017 trafen wir uns zur ersten JP des Frühjahrs im schönen Ammerland.
Wie schon in den Jahren zuvor hatte unser Mitglied Wilfried Möllenberg vor Ort alles bestens organisiert.
Trotz des recht stürmischen Windes konnten wir in den gut besetzten Hasenrevieren z.T. hervorragende Spurarbeiten sehen.
Am frühen Nachmittag fanden sich beide Gruppen gut gelaunt mit ausschließlich guten Ergebnissen im Wiefelsteder Dorfkrug zur Preisverleihung ein.

Bussen Gustav II. Preis
Finn vom Fuchshohl II. Preis
Peggy vom Eulenbuck II. Preis
Zella von Rustens II. Preis

Bericht K.F.Körner


JP 19.03.2017 Raum Thomasburg

Bei Dauerregen erreichten die Hunde folgende Ergebnisse:

Caruso v.d. Tanzlaube I.Preis
Dick v. Arnsberger Wald II.Preis
Tilda v. Heidewald III.Preis
Zico v. Rustens III.Preis


JP 18.3.2017 rund um Dassel

Am 18.3.2017 fand traditionell wieder eine JP rund um Dassel statt.
An dieser Stelle vielen Dank an die Revierinhaber der sehr gut besetzten Hasenreviere zwischen Dassel und Einbeck sowie der Organisatoren vor Ort
Thomas Engell, Torsten und Ralf Ebrecht.
Die Waldfächer wurden in den Revieren des Niedersächsischen Forstamtes Dassel geprüft.
Zur Prüfung hatten sich 6 Gespanne angemeldet, welche sich auch alle am Prüfungstag den Anforderungen einer JP stellten.
Entgegen der Wettervorhersage blieben dauerhafte Regengüsse glücklicherweise aus. Allerdings blies den ganzen Tag ein starker Wind,
welcher die Arbeit der Hund auf den Hasenspuren nicht einfacher machte.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Icarus von der Finstergasse III. Preis
Viona vom Lonautal III. Preis
Tenne vom Waldläufer III. Preis
Paul von der Lausebuche III. Preis
Don vom Arnsberger Wald III. Preis
Varo vom Lonautal III. Preis

JPDassel

Olaf Müller

Prüfungsleiter


Züchtertreffen am 20.05.2017 in Dassel

Die Landesgruppe Niedersachsen lädt in diesem Jahr wieder zu einem Züchtertreffen ein. Hierzu sind alle Züchter sowie Deckrüdenbesitzer herzlich eingeladen.

Termin: 20.5.2017 um 10:00 Uhr
Ort: Grasborner Blockhaus (Hosiana-Hütte) im Forstamt Dassel (genaue Wegebeschreibung gibt es nach Zusage)

Programm:

10:00 – 13:00 Uhr allgemeiner Austausch zu aktuellen zuchtrelevanten
Fragen

  • Information von der diesjährigen Zuchtwartetagung
  • aktuelles Zuchtgeschehen 2017
  • zukünftiges Zuchtgeschehen 2017
  • Sonstiges

13:00 – 14:30 Uhr Mittagspause mit Grillen gg. Umlage

14:30 – 16:00 Uhr Vorführung zur Einarbeitung von Hunden im Rahmen des Katastrophenschutzes von der DRK Rettungshundestaffel Einbeck

16:00 Uhr Abschluss

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Abendansitz. Für Weitgereiste stehen einige Übernachtungsmöglichkeiten in zwei Jagdhütten zur Verfügung. Belegung nach Eingang der Anmeldungen.

Anmeldung bis zum 10.5.2017 zwingend erforderlich. Ausschließlich schriftliche Anmeldung (Email, Fax óder Brief) an den Landesgruppenzuchtwart.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen.


Welpen-Spieltage/Führerlehrgänge

Karl Heinz StrohmeyerAb April 2017 finden wieder Welpen-Spieltage und Führerlehrgänge in Börry (Nähe Hameln) statt. Ziel der Welpentreffen ist es, junge Hunde in der Gemeinschaft zu sozialisieren, den Führern wichtige Hilfsmittel an die Hand zu geben und die ersten Abrichteschritte in Sachen Apportieren, Wasserarbeit, Führerfährte und Schweißarbeit einzuleiten. Die Führerlehrgänge finden in der Regel wöchentlich statt und beinhalten eine intensive Schulung mit Blick auf die Herbstprüfungen und den jagdlichen Alltag. Ggf. finden auch Crashkurse am Wochenende statt.

Anmeldungen über Strohmeyer Tel. 05157/959380 oder E-Mail strohmeyer.waldlaeufer@web.de

Nähere Infos unter http://www.wachtelhund-waldlaeufer.de/


Dritte Junghundejagd in der Ostheide ein voller Erfolg

Bei noch liegengebliebener geringer Schneedecke, 3 Grad plus und leichter Bewölkung, erhielten ca. 25 Junghunde die Möglichkeit auf den Waldflächen des Niedersächsischen Forstamtes Oerrel erste Erfahrungen im praktischen Jagdbetrieb zu sammeln.
Im Gegensatz zum vergangenen Jahr fanden doppelt so viele Junghunde mit Ihren Hundeführern aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen den Weg in die Ostheide. Wer einen etwas weiteren Anreiseweg hatte, erhielt die Möglichkeit am Vorabend schon in kleiner geselliger Runde zusammenzusitzen. Erstmalig bestand im Anschluß an die Jagd die Gelegenheit in einer kleineren Gruppe die einzelnen Prüfungsfächer der bevorstehenden Jugendprüfungen theoretisch durchzugehen, Fragen zu stellen und den einen oder anderen wichtigen Hinweis bzw. Tipp für eine optimale Vorbereitung auf die Prüfungen mitzunehmen.
Auf ca. 500 ha Waldfläche war die erste Stunde alleinig der Stöberarbeit der Junghunde vorbehalten, den diese Hunde, je nach Erfahrungs- und Ausbildungsstand vielversprechend zu nutzen wussten. In der zweiten Hälfte des Treibens wurden die Junghunde durch erfahrene Stöberhunde unterstützt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 12 Stück Schwarzwild, fast ausschließlich Frischlinge und 32 Stück Rehwild konnten erlegt werden.
Neben der vielerorts dringend erforderlichen intensiven Bejagung des Schwarzwildes, ist die ambitionierte Rehwildbejagung in vielen Forstorten zum Schutz der Waldverjüngung nach wie vor unerlässlich.
Unser Dank für die erstklassige Vorbereitung und einen entspannten Jagdablauf gilt Wolfgang Krüger (über 40 Jahre Mitgliedschaft im VDW), Martin Hohensee, Helmut Beuke und Christoph Mews, ohne deren persönliches Engagement diese gelungene Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Arndt Christian Engell

4X13R7IU

jhj


Prüfungsgeschäftsstelle Frühjahrsprüfungen 2017

Liebe Mitglieder,

zur nächsten Landesgruppenversammlung endet die Amtszeit unseres langjährigen und verdienten Prüfungswartes Rainer Schimmelpfennig. Er steht leider nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.  Da die Amtszeit somit bereits vor dem Nennungsschluss für die Frühjahrsprüfungen 2017 endet und um einen reibungslosen Ablauf sicher zu stellen, hat sich Steffen Fitzner in Absprache mit unserem Prüfungswart Rainer Schimmelpfennig bereit erklärt, die Nennungen für die Frühjahrsprüfungen 2017 entgegen zu nehmen.  Hierfür herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Auf der Landesgruppenversammlung am 11.02.2017 werden wir das weitere Vorgehen diskutieren und auch einen Nachfolger für Rainer Schimmelpfennig wählen.

Alexander Busch
Landesgruppenvorsitzender


Wachtelhund im Raum Nienburg/Weser wieder da!

Odal2Der seit dem 12. Januar vermisste Deutsche Wachtelhund „Odal“ (vorne auf dem Bild zu sehen) ist wohlbehalten zurück.

Er war nach einer Jagd westlich von Nienburg nicht zurück gekehrt.

Nun wurde er in einem Ort in der Nähe der letzten Sichtung bemerkt und aufgegiffen. Ein Happy-End für Hund und Familie!

 

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer.